1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Leitungsrechte

Auf der Grundlage des Grundbuchbereinigungsgesetzes hat der RZV in den vergangenen Jahren beschränkt persönliche Dienstbarkeiten für Trinkwasserversorgungsleitungen in die Grundbücher der jeweiligen Eigentümer eintragen lassen.

Entsprechend den gesetzlichen Regelungen steht dem Grundstückseigentümer dafür eine einmalige Entschädigung zu.

Bisher haben nur wenige der betroffenen Grundstückseigentümer die ihnen zustehende Entschädigung beantragt.

 

Falls in Ihrem Grundbuch folgende Eintragung vorgenommen wurde:

"Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Trinkwasserleitungsrecht) für Regionalen Zweckverband Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau; gemäß Antrag vom _____; _____ nach § 9 Abs. 5 GBBerG i.V.m. § 8 SachenR-DV im Wege der Grundbuchberichtigung, eingetragen am ____", können Sie die Entschädigung bei uns beantragen.

 

Bitte füllen Sie dazu das unten stehende Antragsformular aus.

Auf Grundlage des Antrages erstellen wir eine grundstückskonkrete Entschädigungsvereinbarung inkl. Lageplan der Leitung, die Ihnen dann in 2-facher Ausfertigung zugesandt wird. Ein Exemplar ist zu unterzeichnen und zurück zu schicken, die 2. Ausfertigung ist für Ihre Unterlagen bestimmt.

Formular Entschädigungsantrag Leitungsrechte